Vogesen

Allgemeines

Die Vogesen sind ein sehr "wildes" Mittelgebirge. Die Erreichbarkeit von Deutschland ist ist sehr gut. Eine Fahrt in den Vogesen kann je nach Wahl der Strecke wegen den großen Höhenunterschieden sehr anspruchsvoll werden. Aber auch für Unerfahrene findet man gute Routen.

Im Süden besteht stellenweise durch den Rheingrabenbruch ein Alpiner Charakter.

Anreise

Die Vogesen sind generell gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Man muss nur Start- und Zielpunkt in einem der Täler wählen.

Munster erreicht man gut mit der Bahn über Colmar, Thann im Süden über Mulhouse. Von Sélestad kann man Sainte Marie aux Mines per Bus erreichen. In den Nordvogesen ist Niederbronn, Bichte und Wissembourg gut erreichbar.

Wer an Sonn- und Feiertagen an- oder abreist, sollte sich unbedingt vorher die Verbindungen heraussuchen, weil der ÖPNV im Elsass an diesen Tagen sehr eingeschränkt ist.

Das Elasass erreicht man gut über Offenburg, Müllheim oder Basel. Für diejenigen, die aus Rheinland-Pfalz kommen, gibt es gute Verbindungen über Wissembourg und Lauterbourg.

Tarife

Laut der Deutschen Bah ist man in Frankreich ab 12 Jahren erwachsen. Dies stimmt so nicht. Für junge Leute zwischen 12 und 26 Jahren gibt es in Frankreich Rabatte. Fahrkarten am besten erst dort kaufen.

An Wochenenden und Feiertagen gibt es für zusätzlich zu einer Tageskarte des VRN das TICKETPLUS Alsace. Dieses gilt auch in Verbindung mit einem Rhein-Neckar-Ticket (jedoch nicht in Verbindung mit dem MAXX-Ticket oder Semesterticket). Das TICKETPLUS Alsace gilt im gesamten nördlichen Elsass. Der südlichste Bahnhof ist Sélestad. Weitere Infos dazu findest du unter www.vrn.de.

Wetter und Klima

Fahrten sind in den (Süd) Vogesen generell von April bis Oktober möglich. Das Wetter kann zu jeder Jahreszeit sehr schnell umschlagen. Auch im Sommer kann es sehr kalt und vor allem nass werden. Ich hatte schon Sipplinge, die sich im Sommer dort Handschuhe gekauft haben.